Katholische Erwachsenenbildung
Rheinland-Pfalz
Landesarbeitsgemeinschaft e.V.

Kontakt
Anfahrt
Sitemap
Impressum
Barrierefreiheit
Datenschutz

Wasser

Grundlagen

Das ABC der Weiterbildungsförderung in Rheinland-Pfalz

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Horizontale Linie

Alphabetisierung und Grundbildung

Eine Anfang 2011 veröffentlichte Studie hat ergeben, dass mehr als vierzehn Prozent der Erwerbsfähigen, also etwa 7,5 Millionen Erwachsene, in Deutschland funktionale AnalphabetInnen sind: Sie können zwar einzelne Sätze lesen oder schreiben, nicht jedoch zusammenhängende – auch kürzere – Texte. Fehlerhaftes Schreiben trotz gebräuchlichen Wortschatzes zeigt sich bei weiteren fünfundzwanzig Prozent der erwerbsfähigen Bevölkerung, dies betrifft vor allem die Rechtschreibung. Das entspricht über dreizehn Millionen Menschen in Deutschland.

Negative schulische Erfahrungen, Resignation nach misslungenen Arbeits- und Partnerschaftsbeziehungen, und/oder mangelndes Selbstvertrauen in die eigenen Fähigkeiten veranlassen nicht wenige Menschen, aufzugeben, obwohl sie durch eine intensive Förderung dieses so wichtige Ziel erreichen könnten. Dabei fällt fielen Menschen trotz Schulbesuch nicht nur das Lesen und Schreiben schwer, auch im Rechenvermögen gibt es viele Defizite, vielen fehlen Grundkenntnisse in Haushaltsführung, im Umgang mit Nahrungsmitteln oder im Umgang mit den eigenen Finanzen.

Hier setzen Grundbildungsangebote an, die in vielen Einrichtungen der KEB, oft gemeinsam mit Partnern wie Caritaseinrichtungen, -fachdiensten, den TAFELN oder den Sozialen Warenhäusern.

Für Maßnahmen im Bereich der Alphabetisierung können bei
den diözesanen Einrichtungen der KEB –> Sonderfördermittel beantragt
werden.

Zum Seitenanfang