Katholische Erwachsenenbildung
Rheinland-Pfalz
Landesarbeitsgemeinschaft e.V.

Kontakt
Anfahrt
Sitemap
Impressum
Barrierefreiheit
Datenschutz

Wasser

Grundlagen

Das ABC der Weiterbildungsförderung in Rheinland-Pfalz

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Horizontale Linie

Referentin/Referent

Die Anerkennungs- und Bezuschussungsfähigkeit einer Veranstaltung ist nicht an den Einsatz eines externen Referenten oder einer Referentin gebunden, erst recht nicht an die Zahlung eines Honorars.

Die Bestimmungen schreiben lediglich vor, dass die Maßnahmen von geeigneten Mitarbeitenden durchgeführt werden müssen, die über erwachsenenpädagogische Fähigkeiten verfügen. Diese werden durch entsprechende Erfahrungen und/oder Ausbildung erworben.

Damit wird an die Träger die Erwartung gestellt, dass sie – z. B. durch entsprechende Mitarbeitendenfortbildung – für eine Qualifizierung der Leitungspersonen Sorge tragen. –> Qualitätsentwicklung wird zu einem immer deutlicher eingeforderten Anspruch der öffentlichen Hand.

Natürlich muss auch die Katholische Erwachsenenbildung elementar daran interessiert sein, diesen Standards zu entsprechen.

Auch wenn es zur Bezuschussungsfähigkeit an sich nicht erforderlich ist, ist es sehr zu empfehlen, bei den –> Veröffentlichungen– wo immer möglich – die Namen der Referierenden, der Kursleitung oder sonstigen fachlich und pädagogisch Verantwortlichen zu nennen. Dies trägt dazu bei, den Bildungscharakter zu verdeutlichen.

Das gilt insbesondere für –> Arbeits- und Gesprächskreise, um die Abgrenzung von rein informellen Gesprächsrunden klarzustellen.

Unter der Adresse www.referentinnen.de bietet die KEB Rheinland- Pfalz ein themen- und namensorientiertes kostenfreies Forum zur ReferentInnensuche.

Auch in den Mitgliedsdiözesen finden sich auf den entsprechenden Internetseiten in der Regel ReferentInnen-Verzeichnisse.

Zum Seitenanfang