Katholische Erwachsenenbildung
Rheinland-Pfalz
Landesarbeitsgemeinschaft e.V.

Kontakt
Anfahrt
Sitemap
Impressum
Barrierefreiheit
Datenschutz

Wasser

Grundlagen

Das ABC der Weiterbildungsförderung in Rheinland-Pfalz

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Horizontale Linie

Trägerspezifisches Eigeninteresse

Bei vielen Veranstaltungen der pfarrlichen Erwachsenenarbeit ist es
schwer, den Charakter eines öffentlichen Bildungsangebotes vom
trägerspezifischen Eigeninteresse als Pfarrgemeinde, Verband bzw.
Kirche abzugrenzen. Förderungsfähig sind nur Veranstaltungen, die
nicht vorrangig dem trägerspezifischen Eigeninteresse dienen.
Eine Abgrenzung kann sich nicht unbedingt an inhaltlichen Kriterien
festmachen: So kann die Bearbeitung von Bibeltexten, die Beschäftigung
mit theologischen Themen oder auch die Auseinandersetzung
mit Fragen des christlichen Glaubens und des kirchlichen
Lebens durchaus förderungsfähige Erwachsenenbildung im Sinne
des Gesetzes sein. Und natürlich wird sich von der Sache her nicht
umgehen lassen, dass sich die Teilnehmenden bei solchen Veranstaltungen
mit christlichen bzw. kirchlichen Positionen auseinandersetzen.
Gleichwohl verbietet es sich, und zwar nicht erst durch das Weiterbildungsgesetz,
sondern erst recht vom eigenen kirchlichen
Selbstverständnis her, solche Veranstaltungen und Aktivitäten abrechnen
zu wollen, die vorrangig als Verkündigung, Gottesdienst,
Gemeinschaftspflege, Gemeindeaufbau, Glaubensstärkung, interne
Mitarbeitendenschulung u. ä. konzipiert sind.
–> Glaubenskurs, –> Religiöse Bildung

Zum Seitenanfang