Katholische Erwachsenenbildung
Rheinland-Pfalz
Landesarbeitsgemeinschaft e.V.

Kontakt
Anfahrt
Sitemap
Impressum
Barrierefreiheit
Datenschutz

Wasser

Grundlagen

Das ABC der Weiterbildungsförderung in Rheinland-Pfalz

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Horizontale Linie

Zielgruppe

Das pädagogisch sinnvolle Konzept einer zielgruppenorientierten Bildungsarbeit kann in einer gewissen Spannung zu dem Öffentlichkeitsgebot des Weiterbildungsgesetzes stehen, nach dem die Veranstaltungsangebote im Prinzip jedermann zugänglich gemacht werden sollen.

Bildungsangebote, die sich an offene Zielgruppen wenden, sind fraglos förderungsfähig, z. B. Seniorinnen, Frauen, Arbeitslose, Alleinerziehende, Erzieherinnen...

Darüber hinaus sind auch gelegentliche Bildungsveranstaltungen für eine geschlossene Zielgruppe, z. B. Kindertagesstätten- oder Kommunion- bzw. Firm-Eltern zulässig, sofern sie im Gesamtangebot eines Trägers nur von untergeordneter Bedeutung sind.

Dies ist im Gesamtrahmen der katholischen Erwachsenenbildung auf Landesebene (–> KEB Rheinland-Pfalz) grundsätzlich gegeben.

Allerdings muss eine erkennbare Abgrenzung von einer „internen“ Schulung oder unterrichtsinternen organisatorischen Absprachen deutlich sein (z. B. ein Seminar nur für die Mitglieder eines Pfarrgemeinderates oder eines Kindertagesstätten Teams). Auch ist eine schriftliche Einladung an die Zielgruppe erforderlich, aus der die Thematik des Bildungsangebotes hervorgeht.

Zum Seitenanfang